openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From RA Stehmann <anw...@rechtsanwalt-stehmann.de>
Subject Re: [dev] CD/DVD mit AOO
Date Wed, 16 May 2012 08:05:17 GMT
Jörg Schmidt schrieb:
> Hallo zusammmen,
> 
> Wie ich unter http://www.openoffice.org/distribution/cdrom/ ersehe ist das Gessamtprojekt
derzeitig auf der Suche nach Vorschlägen wie die Distribution von AOO auf CD zukünftig zu
handhaben wäre.
> 
> Für mich ergeben sich daraus für de-AOO folgende Fragen die ich hier einmal zur Diskussion
stellen möchte:
> 
> 1.
> Bei de-OOo gabs bisher die PrOOo-Box, wobei für mich nicht so fest abgegrenzt war wo
deren Grenzen lagen was organisatorisch-strategische Ziele betraf, einerseits ging die PrOOo-Box
urspründlich auf die Einzelinitiativer zweiter de-Projektmitglieder zurück und wurde später
zum de-Projekt, andererseits gabs aber vielleicht auch internationale 'Ambitionen' die im
'Tagesgeschäft' nicht so in Erscheinung traten? Meinungen?
> 
> 2.
> Was würde denn die hier versammelte de-AOO-Community für die Zukunft wollen, eine CD/DVD
in Eigenverantwortung, wie sie ja auch auf der Liste ooo-dev@incubator.apache.org als Möglichkeit
angesprochen wurde oder allgemein eine Beteiligung an einem zentralen Projekt?
> Mir schiene erstere Variante als die Praktikablere, auch weil es hier langjährige Erfahrungen
gibt. Wenn dieser Weg beschritten wird müßten wir uns aber auch selbst um die nötige Infrastruktur
kümmern. 
> 
> In diesem Falle würde ich zusagen das ehemalige Team der PROOo-Box zu kontaktieren,
die ja einstmals öffentlich (auf dev-de) Unterstützung zur Wiederbelebung der Box angeboten
hatten.
> 
> 
Florian (Effenberger hat im LinuxUser 06/12, S. 18 f. einen Artikel über
 die LibreOffice-Box veröffentlicht unter der der Überschrift: "Team
sucht Worker".

Es arbeiten an der Box derzeit wohl nur die bekannten drei Leute (Erich
Christian, Friedrich Strohmaier und Uwe Richter) und die haben, den
dortigen Äußerungen zufolge, fast mehr, als sie schaffen können, zu tun.

Die PrOOo-Box und die LibreOffice-Box fass(t)en neben der Freien
Office-Suite, nebst vieler Vorlagen und Erweiterungen, auch ergänzende
Freie Software zusammen.

Sollte die ASF als künftige Herausgeberin der PrOOo-Box ins Auge gefasst
werden, könnte die Schwierigkeit entstehen, dass diese dort nur Material
"dulden" könnte, das unter der Apache-Lizenz steht. Damit könnten z.B.
wichtige Extensionen aber auch viele Vorlagen, erst recht aber die
meisten bisher enthaltenen anderen Freien Softwareprogramme nicht
aufgenommen werden.

Als anderer Herausgeber käme vielleicht noch Freies Office Deutschland
e.V. in Frage, der diese "Lizenz-Bauchschmerzen" sicherlich nicht hat.

Wenn man eine CD oder DVD herausgibt, die nur die Installationspakete
von AOO (auch für den deutschsprachigen Raum) für die verschiedenen
Plattformen enthält, um denen eine Hilfe zu bieten, die von der
"Breitbandwelt" noch ausgeschlossen sind, hat man einerseits die
Lizenz-Probleme nicht und andererseits auch ein überschaubareres
Arbeitspensum.

Allerdings ist ein solches Projekt auch nicht so ambitioniert wie die
PrOOo-Box und die LibreOffice-Box.

Gruß
Michael




Mime
View raw message