openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From "3052192" <apoth...@stadtapotheke-badaibling.de>
Subject WG: Eine Mailingliste ist nur so gut wie ihre technisch richtige Nutzung (was: Ähem.)
Date Fri, 05 Jul 2013 12:44:35 GMT
Hallo Jörg,

hallo Michael,

 

ich verfolge die Ähem - Diskussion neugierig-interessiert. 

 

Kann man denn nicht die Mailadressen der User, die in der Liste um Hilfe
bitten, für die Allgemeinheit ausblenden oder anonymisieren, so dass ein
direkter Kontakt ohne Ein-beziehung / Information der Community zum
angefragten Problem nicht möglich ist (zumindest Anfangs)?

 

In der Liste erschienen dann nur die Anfragen, Antworten gingen
ausschließlich an die Liste und könnten dort für alle hilfreich sein. 

 

Ich verwende GIMP und bin dort in der gimp-user-list mit einer Mailadresse
angemeldet. Wenn ich eine andere Adresse als die Anmeldeadresse für meine
Anfrage verwende, kommt die automatische Rückmeldung, dass ich mich zuerst
anmelden muss. Warum nicht auch bei AOO ?

 

Also: Wenn ein OO User die Möglichkeit haben und nutzen will, Hilfe zu
bekommen, sollte er/sie soviel Disziplin haben, sich dazu in der Liste
anzumelden. Mit der Anwendung unterwirft er sich gewissen Regeln; wer die
nicht einhält, wird verabschiedet. Hunderte Foren halten das so, ohne dass
sich Teilnehmer aufregen. Das hülfe auch gegen permanente Trollerei.

 

Und weiter: Warum gibt es im OO-Hilfe - Menue keinen direkten Link zur
user-list oder zur offiziellen Website? Da muss man sich (zumindest ich
selber, vielleicht geht's auch einfacher) über "Support" durch die Hilfe
hangeln und mit Glück auf den Punkt  "Unterstützung im Internet" stoßen,
erst dann kommt man auf der (englischen) Seite zur user mail list. Das
dauert zu lange und schreckt (so meine ich) davon ab, sich mit Fragen an die
Liste zu wenden.

 

Wenn ein User von dieser Möglichkeit überhaupt weiß. Woher soll er es denn
wissen?  (Ich glaube zwar, dass bei der Installation irgendetwas nachgefragt
wird (Verbesserungsprogramm oder so?), meist klickt man einfach weiter)

 

Frage zur Erreichbarkeit/Übersichtlichkeit: Scheint es mir nur so oder
werden immer weniger Frage gestellt? So viel schlauer sind die User doch
sicher nicht geworden.

 

Schönes Wochenende!

Konrad

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Jörg Schmidt [mailto:] 
Gesendet: Freitag, 5. Juli 2013 12:20
An: users-de@openoffice.apache.org
Betreff: Eine Mailingliste ist nur so gut wie ihre technisch richtige
Nutzung (was: Ähem.)

 

Hallo Michael, *,

 

> From: RA Stehmann [mailto:]

> Ich habe es mir ferner in letzter Zeit zur Angewohnheit gemacht, den

> Menschen noch eine Mail zu schreiben, damit sie die Antworten auf ihre

> Fragen finden. Zu gegebenen Anlässen weise ich auch darauf hin, dass

> z.B. Anhänge unerwünscht sind und warum.

 

Ja, das hattest Du schon einmal geschrieben, es entspricht auch der früheren
Handhabung und es ist gut und richtig so.

 

Gleichzeitig denke ich schon seit Längerem darüber nach Dich zu bitten zu
überlegen ob man bestimmte Dinge nicht konsequenter regeln sollte, womit ich
meine das man im Normalfall (also nicht immer, aber doch überwiegend) die
Nutzer informieren sollte was eine ML ist und wie sie diese nutzen müssen
und um Anmeldung auf der Liste zu bitten und Emails nicht angemeldeter
Teilnehmer nicht weiterzuleiten.

Ergänzend könnte ohne Nachteil für den Hilfesuchenden Nutzer ein
zusätzlicher Verweis auf ein Forum erfolgen, denn dort können Bedienfragen
von OO genauso kompetent, meistens wesentlich schneller und bedientechnisch
für den Normalanwender leichter beantwortet werden. (natürlich nur möglich
bei Fragen der Programmbedienung und nicht bei Fragen zum Projekt)

 

(Es wäre hierbei natürlich gut auf das AOO-Forum verweisen zu können, nur
gibt’s da derzeitig noch keinen deutschsprachigen Bereich. Vielleicht
schaffen wir da in Zukunft einmal.) 

 

 

Auch wenn ich Michael hier anspreche, was ich tue weil der derjenige ist der
'technisch am Drücker sitzt', ist das Ganze sicher auch ein Thema das uns
Alle angeht und für das mir Meinungen willkommen sind wie man den Probleme
begegnen kann.

 

Die Probleme sehe ich darin das diese Liste hier für Endnutzer zunehmend
ohne Wert ist, denn sie mutiert zunehmend zu einem 'Online-email-Archiv',
weil die Stärke eines Mediums wie einer ML, nämlich Helfer zu bündeln,
vollkommen verloren geht wenn gefühlte 80% aller Endbenutzeranfragen nur
noch aus unangemeldeten Mails bestehen auf die einzelne Teilnehmer der Liste
sporadisch individuell per PM antworten, wobei 'die Kraft der Gemeinschaft'
dem Anwender zu helfen faktisch verloren ist. 

(Teils wird ja auf der ML nicht einmal bekannt das bestimmte Fragen per PM
beantwortet wurden/werden.)

 

Ich persönlich stehe inzwischen sicher bei benannten 80% aller
Endbenutzeranfragen vor der Entscheidung zwar helfen zu wollen, aber zu
wissen das es völlig ineffektiv ist das bei nichtangemeldeten Teilnehmern zu
tun, weil sich dadurch die Kommunikation weitgehend auf die Privatebene
verengt und es häufig nur zu Frust beim Anwender kommt, weil eben der
Multiplikator das viele potentielle Mithelfer jede Mail mitlesen zu großen
Teilen entfällt. Es ist auch nicht praktikabel PM-Antworten die mich von
Anwendern erreichen auf die Liste zu 'doppeln' weil dadurch jeder
Threadzusammenhang vollends verloren ginge.

 

 

Ich habe, außer dem Eingangs Genannten, auch keine Patentrezepte, nur bitte
ich bei der Diskussion nicht in den Reflex zu verfallen das wir doch alle
nur helfen wollen, sondern wir (bzw. die Erfahrenen unter uns) mögen bitte
erkennen um welches Problem es hier geht, nämlich darum das eine ML ihren
wirklichen Nutzen (insbesondere die Synergien des 'Viele-Augen-Prinzips')
verliert wenn sie nicht wie eine ML genutzt wird. 

Hier ist es, meiner Meinung nach, also in der Verantwortung von uns
Erfahrenen die richtigen Schritte, im Interesse der Anwender, zu gehen, denn
die Anwender wissen ja nicht einmal was sie falsch machen und wie ihnen
durch das falsche Handhaben der Liste ein Großteil deren Hilfepotentials
entgeht.

 

Letzteres sollten wir, als Erfahrene, auch ganz klar so sehen. 

Beispielsweise erreichen mich im Forum (de.openoffice.info) regelmäßig
Nutzeranfragen per PN, weil die Nutzer glauben das ein Moderator, quasi weil
er Moderator wäre, bessere Antworten wüsste als die Summe aller Teilnehmer
des Forums.

Weil letzteres aber nicht stimmt, habe ich es mir angewöhnt recht konsequent
die jeweiligen Nutzer darauf hinzuweisen das sie viel bessere Hilfe erwarten
könen wenn sie sich an das Forum wenden und nicht nur an eine Person. (je
nach Situation stelle ich dabei gleich selbst die ursprünglich an mich
gerichtete Frage, in den öffentlichen Bereich des Forums)

 

 

 

Gruß

Jörg

 

  

 

 

---------------------------------------------------------------------

To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org

For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org


Mime
  • Unnamed multipart/alternative (inline, None, 0 bytes)
View raw message