openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From 》● PCPotheke ● +49 1525 277 6419《 <pcpoth...@gmail.com>
Subject AW: Re: Faxdrucker unter opensuse-leaf42
Date Sun, 17 Jan 2016 16:14:37 GMT

    
Ich hatte das gleiche Problem, bin rs umgangen. Ich habe einen Router von AVM. Der oder alle?
von AVM oder auch von andereren Herstellern haben eine eingebaute Möglichkeit. Hierzu muss
man und frau auch ins Menü des Routers. Dann kann man manuell eine/mehrere Dateien quasi
als Anlage einbetten, die dann gefaxt wird. Ich als wenig-faxer kam damit klar.Keine echte
Lösung nsch Fragestellung, ist aber OS-unabhängig nutzbar.Sonnige Grüsse


Einen schönen Tag noch....wünschtRalf DederichsTelefone:01525 277 64 19+49 2331 8425782Von
einem Smartphone der PCPOTHEKE via Samsung N3

-------- Ursprüngliche Nachricht --------
Von: Rolf Krause <krause.ro@gmail.com> 
Datum: 17.01.2016  17:03  (GMT+01:00) 
An: users-de@openoffice.apache.org 
Betreff: Re: Faxdrucker unter opensuse-leaf42 

Hallo Konrad,
danke für die schnelle Anwort.
Ich habe schon lange DSL, und auch damit - mit Modem - funktionierte das 
Faxen.
Jetzt hat mein Drucker eine eingebaute Faxfunktion, und unter Win und 
openoffice funktioniert es.  Dort hat der Faxdrucker-Dialog ein 
Adressbuch, in die die Faxnummern eingetragen werden. Nach dem 
Druckbefehl wird dieses Adressbuch geöffnet, man wählt die gewünschte 
Faxnummer, bestätigt, und der Drucker wählt den Empfänger an.
Win richtet den Drucker selbständig ein. Unter "spadmin" wird ein 
Druckbefehl gefordert. Ich habe nur keine Ahnung, wie der aussehen muss.
Diesbezüglich erhoffe ich hier Hilfestellung.
Gruß
Rolf


Apo schrieb:
> Hallo Rolf,
>
> hier im Forum wird geduzt. Mit SUSE kenne ich mich nicht aus, aber:
> Kann es sein, dass du evt. vor kurzem von ISDN auf DSL umgestellt hast?
> Mit DSL geht meines Wissens kein Faxprogramm mehr (Ich hatte vorher 
> Winfax)
> Wie's mit dem Empfang ist, weiß ich (was Multifunktionsgeräte angeht) 
> nicht.
> Zumindest geht Faxempfang mit DSL über den PC auch nicht mehr
> Es gibt aber Dienstleister, denen du ein Dokument als Mailanhang 
> schicken kannst,
> die senden das dann als Fax weiter. Kostet Größenordung -. 50 € die 
> Seite.
> Ich denke aber, dass das Produkt "Fax" am Aussterben ist.
>
> Herzliche Grüße
>
> Konrad
>
> Am 16.01.2016 um 16:32 schrieb Rolf Krause:
>> Hallo openoffice,
>> ich bin hier neu, und ich erhoffe mir Hilfe zu der o.g. Fragestellung.
>> Mein System: opensuse-leaf42 und openoffice4.1.2. Dazu habe ich einen 
>> Canon Pixma MX 925 Drucker, mit dem man direkt Fax empfangen und 
>> senden kann.
>> Unter Windows ist es möglich, zumindest ein Fax direkt aus 
>> openoffice heraus zu senden.
>> Für Linux werden seitens Canon zwar Treiber - anscheinend auch ein 
>> Faxtreiber - bereitgestellt, aber es gelingt mir nicht, eine 
>> Faxlösung unter openoffice einzurichten.
>> Auf dem Druckereinrichtungs-Bildschirm fehlt im Gegensatz zur 
>> Windowsversion der Knopf "Adressbuch".
>> Ich wäre für Hilfestellung sehr dankbar.
>> Gruß
>> Rolf Krause
>>
>> ---------------------------------------------------------------------
>> To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
>> For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org
>>
>>
>
>


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org

Mime
  • Unnamed multipart/alternative (inline, None, 0 bytes)
View raw message