openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From "Christian Engelhardt" <the.v...@o2mail.de>
Subject Re: OO Writer: "Exportieren als PDF" erstellt unleserliche Datei
Date Fri, 29 Jul 2016 11:19:06 GMT
Nachdem meine bisherigen Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt waren, habe ich mich mit der
Freundin, die mich bisher bei diesem Fall unterstützt hat, in Verbindung gesetzt. Da sie
ebenfalls OpenOffice nutzt und bisher fehlerfrei PDFs erstellen konnte, habe ich ihre Einstellungen
testweise übernommen. Außerdem habe ich wieder die neueste Version von OpenOffice installiert,
um sicherzugehen dass es kein Problem einer älteren Version sein kann. 
 
Die Einstellungen weichen von dem ab, was Michael empfohlen hat. Soweit ich mich erinnere
sind es die "Werkseinstellungen", die von Installation ab eingestellt sind: "Bereich: Alle",
"Bilder: Verlustfreie Komprimierung", "Allgemein: PDF-Formular erzeugen (Format FDF) und Lesezeichen
exportieren". Zusätzlich habe ich dasselbe Dokument per LibreOffice mit den gleichen Einstellungen
in ein PDF umgewandelt. 
Ihr Bericht sah so aus: das PDF per OpenOffice wies die altbekannte fehlerhafte Darstellung
auf, dass lediglich "Punkte" (wirkt wie Morsealphabet) in den Zeilen stehen. Per LibreOffice
wird nur eine leere Seite angezeigt. Auffallend war jedoch, dass ihr Adobe Reader die PDFs
(beide) als ".pdf.htm" öffnet. Ich weiß allerdings daraus noch keine Schlüsse zu ziehen.

Nachdem wir beide das gleiche Programm mit den gleichen Einstellungen nutzen, schickte ich
ihr einmal das Ursprungs-Dokument und bat ich sie aus Neugierde (und weil ich schon einen
Defekt am ODT-Dokument in Erwägung zog) mal darum, selbst daraus ein PDF zu erstellen. Verblüffenderweise
traten keinerlei Fehler auf, sowohl bei ihr als auch bei mir wird das PDF korrekt dargestellt,
inklusive des farbgefüllten Rahmens und des eingefügten JPGs. Ist das irgendwie hilfreich?
Euch allen jedenfalls einen angenehmen Tag, egal was ihr tut!
 
 
Beste Grüße
 
Christian
 
P.S.: Ein Gedanke der mir noch kam, da ich auch mit dem Einsatz unterschiedlicher Schriftarten
experimentiert habe, war der, dass auf meiner Seite irgendein Fehler verhindert, dass Schriftarten
richtig ins PDF-Dokument eingebettet werden (der Fehler trat versions- und programmübergreifend
auf, selbst wenn in den Einstellungen "Standardschriften einbetten" aktiviert war). Wäre
das denkbar? Wie gesagt, nur ein Gedanke, eher intuitiv. 
 

Ein Fri, 29 Jul 2016 09:39:03 +0200, RA Stehmann  schrieb:

      Am 28.07.2016 um 22:42 schrieb Christian Engelhardt:

> ich die Einstellungen zum PDF-Export dem Vorschlag von Dr. Stehmann entsprechend 

"Dr. Stehmann" ist auf dieser Liste unangemessen. "Michael" reicht
völlig. Ich benutze den E-Mailaccount, mit dem ich hier auf der Liste
poste und auch moderiere, noch für andere Zwecke, daher die Förmlichkeit
in der E-Mailadresse. 
> angepasst (siehe Bildanhang 1). 

Von der Software, die diese Mailingliste betreibt, werden Anhänge nicht
an die Liste weitergeleitet (das hat gute Gründe). 

Als Workaround biete sich an, Bilder, Dokumente etc. auf Webspace
hochzuladen und im Posting nur die URL mitzuteilen. 

Gruß
Michael


Mime
  • Unnamed multipart/alternative (inline, 7-Bit, 0 bytes)
    • Unnamed multipart/related (inline, 7-Bit, 0 bytes)
View raw message