openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Wolfgang Jäth <jawo.ml.hams...@arcor.de>
Subject Re: ab bestimmte Zeichen zahl auslesen
Date Wed, 18 Jul 2018 10:06:44 GMT
Am 18.07.2018 um 08:18 schrieb openoffice@skerra.net:
> Hallo Jörg,
> 
> Du hast recht die CSV Datei ist unmöglich.
> In unserer Inventarliste im Intranet kann ich eine Inventarliste als csv 
> Datei exportieren.
> Die sieht nicht gut aus und hat z.B = vor den ersten Wert.
> Warum weiß ich nicht. Daran kann ich nichts ändern, da dieses von einen 
> Rechenzentrum kommt.
> Ich habe natürlich versucht die CSV Datei mit oo zu öffnen, aber wegen 
> den verschiedenen Zeichen (wie von die erwänt) bin ich bei allen 
> Formatierungsversuchen gescheitert.
> So bleib mir meiner Meinung nach nur der Weg, Werte zwischen den 
> Anführungszeichen auszulesen.

Entweder bearbeitest du die Datei vorher, wie anderweits bereits
beschreiben, oder du gehst folgendermaßen vor:

1) Öffne die CSV mit Calc, aber setze beim Textimport:
- Trenner: [X] Tabulator (*nicht* Komma o. ä.!)
- Klick ganz unten in der Vorschau auf die Spaltenüberschrift, und wähl
dann im Dropdownfeld darüber "Text" aus

Dadurch bekommst du zumindest mal den ganzen Kladderadatsch in jeweils
eine Zelle (allerdings sind da schon einige Hochkomma eliminiert).

2) Dann öffnest du (ohne dieses erste Dokument zu schließen!) eine
normale Calc-Datei; in Zelle A1 schreibst du ein "=", klickst dich dann
in dem anderen Datei auf Zelle A1 durch, und drückst die ENTER-Taste;
dmit sollte in der urnsprünglichen Zelle irgend was der Art
"='file:///C:/....csv'#$Tabelle1.A1" o, ä, stehen.

Die folgenden Spalten füllst du dann folgendermaßen:
- In Spalte B schreibst du den Wert 1
- in Zelle C1 schreibst du die Formel '=FINDEN("""";$A1;B1+1)' (ohne die
einfachen Hochkomma)
- diese Zelle kopierst du dann in die Spalten D, E, F, usw., soweit du
sie benötigst

Diese komplette Zeile kopierst du dann so viele Spalten nach unten, wie
notwendig ist.

Dann kannst du mit Formeln der Art

| =TEIL($A1;B1+1;C1-B1-1)

usw. die gewünschten Teilabschnitte heraus kopieren. Am besten (man
Übersicht) wechselst du dafür auf ein neues Tabellenblatt.

3) Dann arbeitest du *nur* *noch* mit dieser Calc-Datei bzw. diesem
Tabellenblatt. Beim Öffnen derselben wirst du dann jedes mal gefragt
werden, ob du die Verknüpfungen aktualisieren willst, und wenn du das
bestätigst, wird die betreffende CSV automatisch im Hintergrund geöffnet
und eingelesen. Du brauchst dich also nicht darum zu kümmern (außer
natürlich, dass eine entsprechende Datei immer unter dem selben Namen am
selben Ort vorhanden sein muss). Sprich die CSV muss nicht(!) geöffnet
werden.

Allerdings kann das Aktualisieren je nach Datenmenge durchaus einige
Sekunden oder mehr benötigen; also nicht ungeduldig werden (und u. U.
vielleicht erst mal mit der zusammengestutzten Version 'üben').

Der Umweg über eine zweite Datei ist leider aufgrund der kaputten
Datenstruktur der Quelle erforderlich, anders bekommt man das Problem
nicht vernünftig in den Griff. Zumindest nicht, wenn man davon ausgehen
muss, dass die Rohdaten von Zeit zu Zeit ersetzt werden, d. h. die Datei
überschrieben werden wird. :-((

Wolfgang
-- 
Durch Donald Trump ist mir endgültig klar geworden: Es ist
nicht der Turm von Pisa, der schief steht, es ist die Welt!



---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org


Mime
View raw message