openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Wolfgang Jäth <jawo.ml.hams...@arcor.de>
Subject Re: Anfrage zu Ihrer Software
Date Tue, 05 Feb 2019 16:19:07 GMT
Am 04.02.2019 um 21:26 schrieb Ludwig Gleditsch:
> Sehr geehrte Damen und Herren,

Sowas vornehmes gips hier nicht :-) . Wir sind alle einfach nur
stinknormale User, die versuchen, sich gegenseitig zu helfen.

> Seit einiger Zeit funktioniert es nicht mehr so. Die 
> Piktograme in den oberen 3 Zeilen sind blass, die Zeile unter dem 
> Dokument zuckt permanent die Speichernleiste auf und das Dokument lässt 
> sich nicht mehr steuern oder bedienen. 

Sehr merkwürdiges Verhalten, hab ich so noch nie von gehört.

Das ganze hört sich ein bisschen an, als würde sich beim Speichern
irgend etwas verheddern. Während des (normalerweise eher kurzen)
Momentes, in dem ein Dokument gespeichert oder geladen wird, ist, so wie
du beschreibst, eine Bedienung des Programms nicht möglich. Auch werden
für diese Zeit die Piktogramme usw. auf inaktiv geschaltet. Das passt
sehr gut zu dem Effekt, dass die Speichernleiste zuckt.

Nur sollte das eben nur einen mehr oder minder kurzer Moment dauern, und
dann wieder zur Normalität zurück kehren.

Als mögliche Ursache fallen mir da spontan zwei ein, aber wahrscheinlich
gibt es noch viel mehr Möglichkeiten. Die eine ist ein wild gewordenes
Antivirenprogramm, das den Speichervorgang stört. Die andere eine wäre
irgend ein Fehler im Benutzerverzeichnis (kann vorkomen, auch Dateien
sind nur Menschen).

Der erste Schritt wäre mal, einfach das Benutzerverzeichnis um zu
benennen. Das ist harmlos, AOO baut das dann einfach neu auf. Das
einzige ist, dass dann ggf. individualiserte Einstellungen,
Dateihistorie ("Zuletzt geöffnete Dateien") und ähnliches verloren gehen.

Das Benutzerverzeichnis müsste bei dir "C:\Users\<Dein
Windows-Benutzername>\AppData\Roaming\OpenOffice\4\user" lauten. Du
kannst das überprüfen, wenn Du auf "Extras => Einstellungen =>
OpenOffice => Pfade" gehst. Dort gibt es mehrere Einträge, die auf
Unterverzeichnisse davon zeigen.

Unglücklicherweise wird aber das Unterverzeichnis "...\AppData" unter
Windows standardmäßig nicht im Dateiexplorer angezeigt, daher gehst du
am besten ganz normal in dein Benutzerverzeichnis, und hängst dort den
Teil "\AppData\Roaming\OpenOffice\4" an deinen Namen an. dann landest du
dort. Und da suchst du das Unterverzeichnis "user" und benennst das in
z. B. "user.old" um. Wichtig, OO muss dabei komplett beendet sein. Dann
musst du eigentlich nur noch ganz normal OO starten.

Gib bitte Bescheid, ob das geholfen hat oder nicht. Dann müssen wir
nämlich weiter suchen. D. h., dann kannst du gleich auch die zweite Idee
ausprobieren, und mal kurzzeitig dein Antivirenprogramm(e) deaktivieren,
und dann währenddessen versuchen, zu speichern.

Hint: Immer nur umbenennen, nie löschen; man weiß nie, ob man nicht doch
noch mal was davon braucht.

> Ansonsten bin ich gezwungen die Microsoftsoftware zu nutzen aber das 
> wollen Sie doch sicherlich nicht wie ich. Kann es eventuell sein, dass 
> Ihre Software nicht mehr mit Win 10 kompatibel ist?

Nein, das möchte ich ausschließen; zumindest, solange es nicht mehr
Vorkommnisse als nur ein einziges gibt.

Wolfgang
-- 
Durch Donald Trump ist mir endgültig klar geworden: Es ist
nicht der Turm von Pisa, der schief steht, es ist die Welt!


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org


Mime
View raw message