openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From "Dr. Michael Stehmann" <i...@rechtsanwalt-stehmann.de>
Subject FrOSCon 2019 - Bericht
Date Tue, 13 Aug 2019 08:27:37 GMT
Hallo,

hier der versprochene Bericht:

Am 10. und 11.08.2019 fand in St.Augustin bei Bonn die diesjährige
FrOSCon statt [0].

Jedes Jahr im Spätsommer veranstaltet der Fachbereich Informatik der
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg mit Hilfe des FrOSCon e.V. ein spannendes
Programm mit Vorträgen und Workshops für Besucher aller Altersklassen,
die Freie Software nutzen, kennenlernen wollen oder selbst entwickeln.

Mit nur kurzen Unterbrechungen ist OpenOffice (seinerzeit noch ".org")
seit 2006 dabei. Unser erster Besuch fand dann 2007 statt. Mechtilde
hielt damals mit Uwe, der dieses Mal den Nachbarstand (mit-)betreute,
zusammen einen Vortag.

Wir erhielten dieses Mal wieder einen Stand an gewohnter und guter
Stelle in einer Reihe mit LibreOffice und dem dante e. V., der LaTeX
propagiert. Wir waren also wieder einmal in unmittelbarer Nachbarschaft
mit guten Bekannten und Freunden.

Fachfragen, die wir hätten durch praktische Demonstrationen beantworten
können, wurden dieses Mal weniger gestellt, aber immer noch wird
gefragt, wie es denn zu dem "Fork" kam. Ich hoffe nur, mein Gedächtnis
lässt nicht mit den Jahren nach ;-) .

Da der Chronist sich um einen weiteren Stand kümmern musste und die
FrOSCon auch zur Kontaktpflege und zu Gesprächen nutzte, lag die die
"Last" des Standdienstes hauptsächlich bei Mechtilde. Der
Apache-OpenOffice-Stand hat sich jedoch zu einem Treffpunkt im
Projekte-Bereich der FrOSCon entwickelt, sodass es ihr nicht langweilig
wurde. Außerdem konnte sie auch noch mit den netten Nachbarn "fachsimpeln".

Thomas hatte noch einen Restposten seines Buchs für uns mitgebracht; die
Bücher verschenken wir an Menschen, bei denen wir hoffen dürfen, dass
sie darin auch lesen.

Auf- und Abbau gingen - auch dank bewährter, tatkräftiger Hilfe -
routiniert vonstatten.

Anstrengend war die FrOSCon dennoch. Aber die vielen interessanten und
produktiven Gespräche waren wieder einmal den Einsatz wert. Ein Ergebnis
der diesjährigen FrOSCon ist beispielsweise, dass Mechtilde nun die
Möglichkeit hat, 22 Kerne zum Bauen von AOO zu nutzen. Wir haben also
wieder einmal hilfsbereite Freunde kennenlernen dürfen.

Leider fällt die OpenRheinRuhr dieses Jahr aus, sodass der nächste Event
die FOSDEM in Brüssel ist. Ich hoffe sehr, dass wir dort 2020 wieder
einen Stand bekommen, der uns dieses Jahr leider nicht gewährt wurde,
Ansonsten müssen wir halt notgedrungen "Plan B" entwickeln. Es soll ja
niemandem Informationen zu AOO vorenthalten werden. Wir teilen sie
nämlich gerne.

Gruß
Michael

[0] https://www.froscon.de/


Mime
View raw message