openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Jörg Schmidt <joe...@j-m-schmidt.de>
Subject Re: Kurze Info
Date Mon, 12 Mar 2012 05:44:01 GMT
Hallo,

David Paenson schrieb: 
> Es geht 
> hier a) um eine
> Funktion, die jahrelang gute Dienste geleistet hat und nicht 
> um gesonderte
> Bedürfnisse von mir 

Ja, das war mir schon klar.

> b) um eine in meinen Augen sehr 
> abweisende Antwort von
> LO. 

Ja eben, hätte man Dir Honig ums Maul geschmiert, und gleichzeitig trotzdem auch
nichts getan, würdest Du ganz anders reden (stimmt, reine Unterstellung).
 
> Natürlich können Fehler passieren - ich programmiere auch rum und
> produziere immer wieder Fehler. Mit dem Unterschied, dass ich 
> sie ausbaden
> muss, und nicht zigtausende da draußen. 

und deswegen müßten doch nun bitte die LO-Programmierer dringend einsehen das ...
Oh, Moment ... die Lizenz sagt ja garnichts von 'müssen' ...

Besser gesagt: warum begreifst Du nicht einfach das auch Programmierer freier
Software keine Übermenschen sind, die immer alles richtig machen und die keinerlei
Eigeninteressen kennen.

> MS benutzen sie in
> aller Regel als Schreibmaschine, OO benutzen sie - zugegeben 
> nach einigem
> Coaching durch mich - mit allen wichtigen Funktioanlitäten. 

Und nun meinst Du das das nur mit OOo ginge und glaubst nicht daran das man die
Leute auch bzgl. Der Verwendung von MS Office coachen könnte ... ja, 'verstehe'.

Du wirst lachen, nur auch ich war einmal einer derjenigen die MSO als
Schreibmaschine benutzt haben und als ich dann OOo kennen und bedienen lernte
merkte ich wie 'blöd' ich vorher MSO genutzt hatte, ich merkte aber auch das das
nur mein Unwissen und nicht Schuld des Programms ist und heutzutage kann ich, weil
ich es durch OOo gelernt habe, plötzlich auch mit MSO vernünftig umgehen.



Gruß
Jörg



Weißt Du, ich wäre nicht hier und ich hätte nicht ehrenamtlich über 6 Jahre für
OOo gearbeitet und würde nicht heutzutage beruflich mein Geld mit Support und
Migrationsunterstützung zu OOo/LO verdienen, wenn ich denn nichts von dieser
Software hielte.
Allerdings habe ich gelernt zu unterscheiden zwischen Gefühlen und Realitäten und
ich habe gelernt zu verstehen das es freier Software überhaupt nichts nutzt sie,
oder ihre Macher, überhöht darzustellen und propritäre Software als generell
schlecht und ihre Nutzer als naive Dummköpfe.

Würdest Du Dich genau umsehen, wüßtest Du z.B. das MS Office heutzutage viel
besser dasteht als noch vor einigen Jahren, da MS den Druck von OOo ernst genommen
und reagiert hat. 

Letzteres scheint mit im Übrigen ein generelles Problem vieler
freier-Software-Ideologen zu sein, die anscheinend gehofft hatten MS würde so
unflexibel sein nichts zu verbessern und lieber freiwillig unterzugehen, zumal ja
MS ein böser, böser kapitalistischer Konzern ist - was diese Leute bis heute nicht
begriffen haben ist das es gerade ein Prinzip von bösen Konzernen ist flexibel zu
sein und keine Vorbehalte zu kennen wenn es um den wirtschaftlichen Vorteil geht.

So gesehen freue ich mich klammheimlich über die Erfolge freier Software im
Portfolio von einstmals rein auf propritäre Software orientierten Konzernen, denn
ich begrüße die Verbreitung freier Software in jeder Form und gehöre nicht zu
denjenigen die Wasser predigen ('freie Software ist gut ...') und Wein trinken
('... aber nur wenn damit MS geschadet werden kann').



 
 


---------------------------------------------------------------------

Abmelden von der Mailingliste: ooo-users-de-unsubscribe@incubator.apache.org 
Informationen: http://www.openoffice.org/de/

To unsubscribe, e-mail: ooo-users-de-unsubscribe@incubator.apache.org
For additional commands, e-mail: ooo-users-de-help@incubator.apache.org


Mime
View raw message