openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Jörg Schmidt <joe...@j-m-schmidt.de>
Subject Re: [CALC] Rechtsklick öffnet nicht das lokale Menü
Date Fri, 09 Jun 2017 15:04:23 GMT
 

> -----Original Message-----
> From: Wolfgang Jäth [mailto:jawo.ml.hamster@arcor.de] 
> Sent: Friday, June 09, 2017 4:04 PM
> To: users-de@openoffice.apache.org
> Subject: Re: [CALC] Rechtsklick öffnet nicht das lokale Menü
> 
> Am 09.06.2017 um 15:24 schrieb Jörg Schmidt:
> > 
> >> From: Wolfgang Jäth [mailto:jawo.ml.hamster@arcor.de] 
> > 
> >> Und ständig "Extras => Rechtschreibung => Optionen => [X]
> >> Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen" ein- und 
> >> ausschalten zu
> >> müssen ist mir ehrlich gesagt etwas zu umständlich. Ich will 
> >> eigentlich
> >> nur einen zuverlässigen Zugriff auf das lokale Menü.
> > 
> > Das ist doch aber mit ein paarmal Probieren rauszubekommen, 
> ich habe das nämlich gerade probiert, weil wissen wusste ich 
> es vorher nicht:
> > 
> > klickt man mit rechter Maustaste auf eine unmarkierte Zelle 
> so wird ein falsch geschriebener Text markiert und in deen 
> Editiermodus gebracht (und das unerwünschte Kontextmenü 
> angezeigt) wen der Mauspfeil vor dem Klicken auf einen Teil 
> des Textes in der Zelle positiooniert war.
> > Zeigte der Mauspfeil vorher auf eine leere Stelle der Zelle 
> passiert das nicht. Konkret heisst das aber auch das es nötig 
> ist das quasi hinter dem Text noch Leerraum ist, nur dann 
> kann man die Maus passend positionieren.
> 
> Sorry, aber das verstehe ich nicht.

Das verstehe ich nun weiederum nicht.

Also versuche ich es nochmal:

-in einer Zelle steht "BlOBla" und das ist als Rechtschreibfehler unterkringelt
-diese Zelle ist nicht markiert

Nimm jetzt die Maus und verschiebe den Mauspfeil (ohne jedes Klicken etc.) so das die Spitze
des Mauspeils in die Mitte des "O" von "BlO" zeigt.
Ohne die Maus dabei zu verschieben klicke nun mit rechter Maustaste.

Dadurch wird BlOBla" markiert und das unerwünschte Menü gezeigt, die Zelle gerät dabei
zusätzlich in den Editiermodus was man u.U. erst sieht wenn man mit der rechten Maustaste
irgendwo aufs Programmfester klickt wo nichts markiert werden kann aber wodurch das Kontextmenü
wieder verschwindet. Nach diese Aktion blickt der Cursor in der Zelle (wo BlOBla" steht) und
zeigt damit das die Zelle vorher (als das falsche Kntextmenü angezeigt wurde) bereits im
Editmodus war.


Nun wiederhole das Ganze etwas anders:

-in einer Zelle steht "BlOBla" und das ist als Rechtschreibfehler unterkringelt
-ziehe diese Zelle jetzt pi mal Dauem doppelt so breit wie das Wort "BlOBla" und richte das
Wort links in der Zelle aus
-klicke in eine andere Zelle damit die BlOBla-Zelle nicht mehr markiert ist

Nimm jetzt die Maus und verschiebe den Mauspfeil (ohne jedes Klicken etc.) so das die Spitze
des Mauspeils auf den freien Raum hinter "BlOBla" in der BlOBla-Zelle zeigt.
Ohne die Maus dabei zu verschjieben klicke nun mit rechter Maustaste.

Jetzt siehst Du das 'normale' Menü und die Zelle ist markiert (umrahmt) und nicht im Edit-Modus.


> sogar mit speziell 
> vorbereiteten Zellen
> mit Leerzeichen,

logisch, Leerzeichen sind ja auch Text und verstehen sich nicht als leere Stelle in der Zelle
im Sinne des obigen Vorgehens.
Leere Stellen, die für das obige Vorgehen zählen, sind nur dann vorhanden wenn Dein Text
kürzer als die Zelle ist.

Keine Sorge, das skizziert nur den besonders deutlichen Fall, wenn Du erst einmal das Prinzip
verstanden hast merkst Du auch das Du eigentlich ganz nahe ans Wort klicken kannst das in
der Zelle steht wenn Du das an den richtigen Stellen tust. Hierbei kommt es (leider) auf Milimeterbruchteile
an.



Gruß
Jörg


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org


Mime
View raw message