openoffice-users-de mailing list archives

Site index · List index
Message view « Date » · « Thread »
Top « Date » · « Thread »
From Wolfgang Jäth <jawo.ml.hams...@arcor.de>
Subject Re: Hoher Stromverbrauch im Ruhezustand nach Installation von open office auf MacBook Air
Date Mon, 01 Mar 2021 12:37:37 GMT
Am 28.02.2021 um 15:16 schrieb Volker Lenhardt:
> Hoppsa. Die Mail ging an privat. Hier noch an die Liste:
> 
> Kann es sein, dass OO nicht richtig beendet wurde? Es genügt nicht, auf 
> das rote Kreuzchen in der Fensterverwaltung zu klicken. Damit wird nur 
> das aktive Fenster geschlossen. Das gilt für alle(!) Programme auf 
> macOS. Ein Programm beendet man entweder über das Menü "Programmname -> 
> Programmname beenden" (für OO also "OpenOffice -> OpenOffice Beenden") 
> oder man gewöhnt sich an die Tastenkombination "Command+Q". Damit werden 
> allerdings auch alle offenen Fenster des Programms geschlossen.

Was mich irritiert, ist die Beschreibung des OP, dass der Stromverbrauch
anhält, obwohl das Gerät in den Ruhezustand versetzt wurde. Ich kenn das
zumindest von Windows-Rechnern so, dass dazu alle Programme /pausiert/
werden, ein Stromverbrauch durch die CPU findet dann keiner mehr statt.

Es gibt (zumindest bei Win) aber durchaus für Programme Möglichkeiten,
diesen Ruhezustand zu verhindern, z.B. macht das das Betriebssystem
selbst üblicherweise, wenn es gerade dabei ist, ein neues Update auf zu
spielen o.ä. Diesen Mechanismus können auch andere Programme nutzen.
Allerdings ist LO meines Wissens keines davon (würde auch gar keinen
Sinn machen).

Aber wer sich z.B. bei https://de.wikipedia.org/wiki/Folding@home
beteiligt, der installiert einen Treiber, der das macht. Aber F@H hat
wiederum nix mit LO am Hut, was der OP ja beschreibt. :-/

Wolfgang
-- 


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscribe@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-help@openoffice.apache.org


Mime
View raw message